Kaffee: So gelingt der perfekte Geschmack

Ob echter Kaffeegenießer oder gelegentlicher Kaffeetrinker, auf einen guten Geschmack mit Aromavielfalt kommt es bei der Zubereitung an. Auch wenn Kapselmaschinen für z.B Tassimo Kapseln die Kaffeezubereitung wesentlich erleichtern, gibt es dennoch viele wichtige Punkte, auf die es zu achten gilt. Nachfolgend haben wir für Sie eine Liste mit 5 Tipps zusammengestellt, die den Geschmack des Kaffees maßgeblich beeinflussen.

5 Tipps für einen perfekt gelungenen Kaffee

Bohnen, Maschine, Mahlgrad, Temperatur und die Liste der für einen perfekten Kaffee erforderlichen Punkte ließe sich beliebig erweitern. Mit den unten aufgelisteten Tipps gelingt die Zubereitung Ihres Lieblingskaffees wie ein Kaffee-Profi.

Richtige Kaffeemaschine verwenden

Einerlei ob Milch oder zusätzliches Wasser zur Verlängerung zum Einsatz kommt, bildet Espresso die Basis für die meisten Kaffeespezialitäten. Mit einer Siebträgermaschine, die vielen aus der Gastronomie bekannt ist, lässt sich den besten Kaffee zubereiten. Jedoch können gute Siebträgermaschinen bis zu 20.000 Euro kosten, aber für den Gebrauch im Haushalt gibt es sie auch im dreistelligen Eurobereich. Wer jedoch morgens wenig Zeit hat und schnell Kaffee auf Knopfdruck braucht, für ihn empfehlen sich die Kapselmaschinen, die zum Beispiel mit den Tassimo Kapseln ohne Aufwand leckere Kaffeespezialitäten zaubern.

Ganze Bohnen kaufen

Bei gemahlenem Kaffee kommt es innerhalb der ersten Stunde an der Luft zu einem Aromaverlust von 50 Prozent. Wird die Verpackung einmal geöffnet, ist gegenüber ganzen Bohnen mit weiteren Geschmackseinbußen zu rechnen. Hinzukommt, dass Sie den Inhalt innerhalb eines Jahres aufbrauchen sollten, damit der Kaffee überhaupt noch genießbar ist. Jedoch können Sie sich die ganze Mühe mit den Tassimo Kapseln ersparen.

Verschiedene Mahlgrade ausprobieren

Damit Kaffee zubereitet werden kann, müssen die Bohnen erst gemahlen werden. Der Mahlgrad dabei hängt von der Kaffeesorte und der Kaffeemaschine ab. Ein in Stein gemeißelter Mahlgrad gibt es leider nicht, daher heißt es, mit kleinen Mengen ausprobieren, bis der richtige Mahlgrad getroffen ist.

Die richtige Temperatur einstellen

Für einen guten Espresso kommt es nicht zuletzt auf die richtige Wassertemperatur an. Dabei ist kochend heißes Wasser ein absolutes NO-GO. Zwischen 88 und 95 Grad heißes Wasser ist für den Espresso ideal.

Mit der Milch behutsam umgehen

Da auch die Milch für den Geschmack des Kaffees mitverantwortlich ist, muss sie bei richtiger Temperatur aufgeschäumt werden. Ist die Temperatur zu hoch, wird das Eiweiß zerstört, was sich selbstverständlich negativ auf den Geschmack auswirkt.